Sonntag, 23. April 2017

Wochenende der Emotionen

VCM Messe Wien
Jakob-V. und Sebi
Carboloading 
Vor der genauen Wettkampfanalyse (siehe Wettkampfbericht) darf 😏 ich euch das Rahmenprogramm unseres aufregenden und sehr emotionalen Wochenendes schildern. Da Bilder Bände sagen können - bitteschön! Unsere Lauser Jakob-V. und Sebastian waren die Vorreiter an diesem familiären Laufwochenende. Sie bestritten beide den 4.2.get active am Samstag. Sebastian war fürchterlich nervös,  Jakob hingegen nahm es ziemlich locker. Sie hielten sich trotz Regen und fürchterlicher Kälte, recht tapfer. 4.2km war die Strecke - und wir waren mächtig stolz auf unsere Jungs. Um uns dann auch gut für den Marathon vorzubereiten, darf natürlich ein ordentliches Carboloading nicht fehlen. Klemens der Meisterkoch lies sich bei soviel "Marathonatmophäre" von unseren Gästen (Schusi, Meggi und Johannes) nicht lumpen und zauberte ein, wie sollte es auch anders sein, Spargelrisotto auf den Tisch. Als Nachspeise gab es die obligatorischen Dragee-Keksi. Never Change a winning Team.
Girly-Feeling
"mein Name ist Vector"
Der Morgen war wie bei jedem Wettkampf bei uns - Klemens nervös und sehr genau - und ich eher der Chaot, der sämtliche Dinge vergessen würde (Dank Klemens nicht !!) oder es nicht schafft rechtzeitig aus dem Haus zu kommen, die Frisur muss schliesslich passen (Dank Klemens dann doch). Da mein Ehemann in einerm anderen Laufuniversum läuft als ich - hab ich mir meine verlässlichste Pacemakerin angeworben - Inge Zechmann. Die ihren Halbmarathon dann mit faszinierenden und laufstarken 1:38:27 finishte. Ich habe diesen Marathon wirklich genossen - bis auf den Wind, der war vor allem zum Schluss ein Graus. What ever - ich bin durchs Ziel!!! und das hat mir dann doch ein paar Tränen der Erleichterung abverlangt. Anschliessend ging es dann ab zur Blutabnahme und Kardioechographie - endlich wird in einer Studie die Leistungsfähigkeit von Ultraläufern genau untersucht - ein grosses Dankeschön und Hochachtung an Claudia Wegmayer vom Wilhelminenspital und ihrer Crew. "No na ned" hat dort Klemens schon auf mich gewartet - schön war`s. Im familiärsten und grandiosesten Cafè von ganz Wien "Ullmann's Zuckerbäckerei" durften wir uns dann belohnen.
Es war ein tolles Wochenende



Kommentare:

  1. Magdalena Dekovska-Jindra24. April 2017 um 21:34

    Danke für den tollen Abend! Habe mich sehr gefreut!
    Gratuliere noch mal zu euren unglaublichen Ergebnissen!

    Glg aus Salzburg
    Megy

    AntwortenLöschen
  2. Es war ein perfektes Carboloading - ein gemütlicher gemeinsamer Abend wird meist mit seinen Gästen gestaltet und kreiert - und es war "supergemütlich"

    AntwortenLöschen